Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

Zum Saisonstart ging alles schief

in Sonstiges 01.05.2012 14:44
von Peter (gelöscht)
avatar

Hallo liebe Zweiradfreunde,
nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder, letztes Jahr wenig Zeit zum fahren und schreiben.

Dieses JAhr wird es wohl auch durch den Beruf etwas mau werden.
Also dachte ich, schönes Wetter nutzen und Motorrad fertig machen. Nachdem die Kiste startklar war, wolte ich loslegen doch was sahen meine Augen?
Der Schleifschutz der Kette am Rahmen abgefallen, das Gummi an den Schraubenhalterungen gerissen. Ok, geschaut im Net, kostet 20 Euro, geht also.
Lieferzeit: 3 Wochen
Einbaudauer ca 2 Stunden...... Ich muß die Schwinge komplett ausbauen, den Motor abstützen,
da Schwinge und Motor zusammen am Rahmen befestigt sind.

Also die Panthy, ja ich habe sie noch, rausgeholt, geputzt, poliert, Chrom vom Flugrost befreit, wollte starten ..... Batterie leer
Also geladen das Teil, gestartet, eine Runde gefahren, alles bestens.
2 Tage Später, erneut gewaschen, da voller Blütenstaub, Öl aufgefüllt, frischen Sprit aus dem Kanister aufgefüllt
starten wollen und dann krrrrrrrrrrrrrrr kein Saft mehr für den Start.
Batterie verreckt. Also Starthilfe mit Autobatterie, mein Freund hatte Gott sei Dank noch eine niegelnagelneue Batterie in der Garage,
diese befüllt und eingebaut, gewartet, gestartet und dann nach Hause.

Heute endlich, die erste große Fahrt ohne Pannen und Probleme, die Saison hat begonnen ......
Schönen ersten Mai noch


nach oben springen

#2

RE: Zum Saisonstart ging alles schief

in Sonstiges 01.05.2012 15:12
von Scootersnake | 1.225 Beiträge

Das man die kleine Zweiradbatterie nich mit einer starken Autobatterie überbrücken sollte, ist dir schon klar, oder???


MfG Scootersnake


Reisen statt Rasen, denn der Weg ist das Ziel

Im schlechtesten Fall kommt man immer noch als abschreckendes Beispiel durch!

http://www.scootersnake.de/
nach oben springen

#3

RE: Zum Saisonstart ging alles schief

in Sonstiges 01.05.2012 21:13
von Hessenhonda | 687 Beiträge

Hallo Scootersnake,

ich hoffe, Du hattest einen schönen 1.Mai.

12V von einer PKW Batterie sind nichts anderes, als 12V aus einer Rollerbatterie !!!

Also - ohne Angst - weiterhin Fremdstarthilfe vom freundlichen Autofahrer annehmen!

Der Verbraucher bestimmt "das Geschehen", nämlich der "schwachbrüstige" Anlasser des

Rollers. Der wird niemals die Leitung des Überspielkabels überlasten. Denn das wäre nämlich

das Ampere Problem, dass Du vermutest.


Gruss

Hessenhonda


Träume nicht Dein Leben **** lebe Deine Träume !!
nach oben springen

#4

RE: Zum Saisonstart ging alles schief

in Sonstiges 01.05.2012 21:25
von runaway (gelöscht)
avatar

"Hessenhonda" da liegst du aber mal mächtig daneben.

Scootersnake hat sehr wohl recht, dass man niemals eine Rollerbatterie mit einer PKW Batterie brücken sollte.
Voltzahl spielt hier keine Rolle, die Amperezahl ist hier der entscheidende Unterschied !
Da pulverst du mal ganz schnell mehr als das 10fache an Amperestärke in die kleine arme Batterie deines Rollers.Und das der Strom den Weg direkt über den Anlasser sucht, ist auch absoluter Aberglaube.
Warum wird bitteschön ein Relais vor den Anlasser geschaltet ?
Desweiteren nimmt deine CDI Einheit garantiert einen Schaden (früher oder später)

Selbst im PKW Sektor wird das brücken von PKW zu PKW von einigen Herstellern aus untersagt.
Wenn du mal 800,- Euro für ein zerschossenes Steuergerät bezahlen darfst, glaube mir du lässt es sein !

Also Finger weg vom Überbrücken von PKW auf Roller !
Kauft euch einen vernünftigen Akkupack, der wird euch über lange Jahre treue Dienste erweisen.


zuletzt bearbeitet 01.05.2012 21:34 | nach oben springen

#5

RE: Zum Saisonstart ging alles schief

in Sonstiges 11.05.2012 13:28
von Heideroller (gelöscht)
avatar

Sehe ich auch so, Voltzahl stimmt, also einfach machen.
Ampere sind dabei nicht relevant, Du willst die Autobatterie ja nicht langfristig nutzen.


zuletzt bearbeitet 11.05.2012 13:30 | nach oben springen

#6

RE: Zum Saisonstart ging alles schief

in Sonstiges 11.05.2012 14:10
von runaway (gelöscht)
avatar

Auch der Vorredner hat leider diesbezüglich keine Ahnung, sorry.

Beim Überbrücken enstehen Spannungsspitzen, die elektrische Bauteile beschädigen können.
Warum wird die Stärke eines Akkumulators (Batterie) immer in Ampere angegeben ?
Der Strom spielt hier absolut keine Rolle, die Amperestärke ist hier entscheident !
Man unterscheidet Spannung und Strom.
Gerne nachzulesen im Ohmschen Gesetz.

Ich finde es nicht gerade förderlich, Ratschläge an noch Unerfahrener zu geben, die absoluter Humbuck sind.
Sehen kann man das wie man will, aber fachlich und technisch gibt es hier kein wenn und aber.
Natürlich kannst du mit einem PKW deine kleine schmächtige Batterie überbrücken, auch nur kurz, keine Frage, allerdings ist der Spannungsüberschuss nicht förderlich für die elektrischen Bauteile deines Pantheons !


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vesi1
Besucherzähler
Heute waren 71 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 153 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1383 Themen und 9620 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 14 Benutzer (07.12.2018 20:31).

disconnected Pantheon-Chat Mitglieder Online 1